Bergamotten – ein wahrer Genuss !

Geschrieben von Franz Hlavac. Geposted in Aktuelles, Küche, Rezepte

Bei einem Italiener und einer Österreicherin in Wien über Friaul, Kalabrien und Bergamotten zu plaudern, bringt Sonne in den Winter. Der Kalabrier Domenico Pugliese und die Salzburgerin Brigitte Schmidhuber verkaufen in ihrem Geschäft „Casa Caria“ (Wien 7., Schottenfeldgasse 48A) vielerlei Zitrusfrüchte und seit kurzem Bergamotten. Die beiden wissen unheimlich viele Details über diese Frucht zu erzählen.

Der Name Bergamotte klingt irgendwie nach sonnigem Süden, und genau aus Kalabrien kommt die bei uns fast unbekannte Zitrusfrucht auch. Als Bergamotte bezeichnet man eine Gruppe von Sorten aus der Gattung der Zitruspflanzen, die als Hybride aus Zitronatzitrone und Bitterorange entstanden sein könnten.

a3 a4 a2

Zwei Jahre hat Domenico Pugliese gebraucht, um in Kalabrien einen Produzenten zu finden, der auch nach Wien liefert. Seit Samstag hat er mit seiner Frau zum Bergamottentest in die Casa Caria eingeladen. Gekostet werden können Bergamottenscheiben im Vergleich zu andern Zitrusfrüchten, Bergamottensaft mit Prosecco oder auch Bergamottenmarmelade auf Parmesan. Vielfältige Genüsse!

a5 a1 a7

Das Rezept für „Konzentrierte Bergamotte“ für 3 bis 4 Gläser funktioniert nach Brigitte Schmidhuber so:

Zutaten: Etwa 8 Bergamotten, 500 g Gelierzucker 2:1.

Die Bergamotten fein schälen, die aromatischen Schalen mit ein wenig Bergamottensaft für fünf Minuten im Topf dünsten, mit dem Pürierstab zerkleinern, etwas auskühlen lassen. Den Saft der Bergamotte zugießen, bis etwa ein Liter zusammenkommt. In einem Topf mit 500g Gelierzucker vermischen, einige Minuten aufkochen lassen. Heiß in saubere Gläser abfüllen.

http://www.CasaCaria.com

Köstliche friulanische Kohlpäckchen

Geschrieben von Gisela & Franz. Geposted in Küche, Rezepte

Wenn die Novembernebel ziehen, ist Kohl auf den Märkten allgegenwärtig. Bei uns wie im Friaul. Kohl ist bekanntlich nicht jedermanns Sache, aber die Kohl-Päckchen unserer Freundin Daniela aus Varmo sind auch was für Zweifler!

Ein Grund mehr, warum unser Buch „Unsere Friaul-Rezepte“ ein feines Weihnachtsgeschenk ist!

Kohl-Päckchen – Fagottini di cavolo

Zutaten (für 4 Personen): 1 Kohl-Kopf, 900 g gemischtes faschiertes Fleisch, 1 Ei, 1 Esslöffel Mehl, 1 Esslöffel Semmelbrösel, Salz Pfeffer. 1 Zwiebel, ½ l klare Suppe, 2 Schöpflöffel Tomaten-Sugo, Olivenöl.

a1 - 1 a2 - 1 a3 - 1

Zubereitung: Die Kohlblätter einzeln waschen und 10 Minuten in kochendes Wasser legen, abtropfen lassen. Für die Fülle Faschiertes, Ei, Mehl, Semmelbrösel, Salz, Pfeffer gut vermischen. Auf jedes Kohlblatt ein wenig von diese Fülle geben, das Kohlblatt zu einem Päckchen verschließen und mit Küchenschnur zubinden. In einer Pfanne die gehackte Zwiebel in Olivenöl glasig werden lassen, die Kohlpäckchen dazu geben, ebenso das Tomatensugo, mit der klaren Suppe aufgießen und eine halbe Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen. Weinempfehlung: Friulano, Sauvignon