Gelungene Premiere: Calici di Stelle
im Zeichen des Schioppettino

Written by Gisela & Franz. Posted in Aktuelles, Friaul-Tagebuch, Weinempfehlungen aus Friaul

Auf der Brücke über den Fluss Judrio zwischen den Gemeinden Prepotto und Dolegna gab es eine höchst erfreuliche Premiere: Die für Orte wie Grado eingeführte Marke ‚Calici di stelle’ / Weingläser der Sterne fasste auch hier Fuß. Das Ergebnis war eine höchst angenehme Degustationsveranstaltung, bei der es Weine aus Prepotto ebenso zu verkosten gab wie jene aus Dolegna. Im Mittelpunkt stand jedenfalls die autochtone Rotweinsorte von Prepotto, der Schioppettino. Doch auch der weiße Ribolla gialla und der Friulana konnten bei den überaus zahlreich erschienenen Gästen punkten.

Mariaclara Forte, die Bürgermeisterin von Prepotto, der Stadtrat von Dolegna Carlo Comis, die Landtagsabgeordneten Bernardo und Iacob sowie Tiziano Venturini als Regionsvertreter der Vereinigung ‚Città del vino’ – das waren die Honoratioren, die das Fest eröffneten. Für stimmungsvolle Live-Musik sorgten die vier Damen des Streichquartetts Mile String Quartett. Über den großen Ansturm an Gästen freuten sich unter anderem die Winzer Hilde Petrussa, Gabriele Marinig / Colli di Poianis, Anna Muzzolini / Iole Grillo sowie die Senior-Chefinnen der Weingüter Valerio Marinig und Lenuzza.

Reißenden Absatz fand auch die ‚Maialata’ aus der Trattoria Da Mario, die Giacomo und Davide Grassi den Besuchern servierten. Der vor kurzem zum Ehrenbürger von Prepotto gekürte Weinexperte und –Journalist Claudio Fabbro fühlte sich bei dem Event ebenso wohl wie wir. Und alle waren der Meinung: Die Premiere ist gelungen! ‚Calici di stelle’ Prepotto-Dolegna muss es einfach kommendes Jahr wieder geben!

Trackback von deiner Website.

Kommentieren