„111 Orte….“ präsentiert in Simbach am Inn in Bayern und in Braunau / Oberösterreich

Written by Franz Hlavac. Posted in Aktuelles

Unsere Lesereise läuft auf vollen Touren! Auch nach Simbach am Inn in Bayern hat sie uns geführt und in das oberösterreichische Visavis, die Stadt Braunau im Inn. Auf beiden Seiten hat Friaul Julisch Venetien sehr viele Freunde, die ganz neugierig waren aus unserem Buch „111 Orte , die man gesehen haben muss“ Neues zu erfahren. Wir konnten vielen Gäste Überraschungen bereiten!

Simbach am Inn ist die Partnerstadt von Tolmezzo, also jener friulanischen Stadt, die so etwas wie die Hauptstadt des karnischen Berglandes ist. Dr.Bernhard Grosswieser ist der Vorsitzende des Partnerschaftsvereines Simbach-Tolmezzo und hatte uns eingeladen. Im Gasthaus Diegruber versammelten sich vergangenen Freitag mehr als 50 Personen, um uns zu lauschen. Viele von ihnen sind echte Friaul-Profis, die seit Jahrzehnten in die Region fahren. Etliche haben auch eine Wohnung in Grado. Aber auch diesen Eingeweihten konnten wir noch vieles erzählen bzw. aus dem Buch vorlesen, das sie nicht wussten. So etwas macht uns dann immer besonders stolz. 

Der Partnerschaftsverein wird im September einen Friaul-Ausflug nach Tolmezzo zum alljährlichen Apfelfest organisieren. Bei dieser Gelegenheit werden dann bestimmt einige von unseren empfohlenen 111 Orten auch besucht werden, z.B. der eindrucksvolle Wasserfall ‚Fontanone di Goriuda‘ im Val Raccolana nahe Chiusaforte.

Buchhändlerin Caroline Sänftl, die in Simbach die wirklich schöne Buchhandlung „Lieblingsbücher“ führt, freute sich wie wir über das enorme Interesse an den „111 Orten….“, aber auch an unseren anderen Friaul-Büchern, das Friaul-Kochbuch inklusive.

Tags darauf, am Samstag ,brachten wir Friaul Julisch Venetien virtuell mit einer Lesung wieder einmal nach Braunau, das gleich gegenüber Simbach am Inn liegt. In Peter Liehmanns stets hervorragend sortierter Vinothek und Bar namens ‚kost.bar‘ waren wir ja schon zwei Mal in den vergangenen Jahren mit Büchern zu Gast. Aber diesmal war die Lesung etwas Besonderes, denn zum Auftakt hörten wir gemeinsam mit den Gästen im ORF-Live-Stream, wie Bundeskanzler Kurz das Ende der Koalition verkündete.

Danach ging es beschwingt in unseren Friaul-Abend.  Auch diesmal gab’s für die Gäste Bilder und Texte von uns sowie feine Weine und friulanische Antipasti serviert von Peter Liehmann, also Genüsse in vieler Hinsicht. Und wieder ein überaus angenehmer Friaul-Abend. 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren