„111 Orte….“ zu Gast in Laakirchen / Oberösterreich

Geschrieben von Franz Hlavac. Geposted in Aktuelles

Seit der Erdbebenserie im Friaul im Jahr 1976 ist die oberösterreichische Stadt Laakirchen mit dem friulanischen Gemona eng verbunden. Erst kam die Hilfe und dann die Städtepartnerschaft. Deshalb ist es kein Wunder, dass sich der große Saal im Neuen Rathaus bis auf den letzten Platz füllt, wenn wir unser neues Buch „111 Orte in Friaul und Julisch Venetien, die man gesehen haben muss“ vorstellen. Kulturamtsleiter Georg Brenda ist der bewährte und stets überaus freundliche Organisator der Lesung. Nach 2014, 2017 durften wir nun bereits zum dritten Mal friulanische Stimmung nach Laakirchen bringen.

Vizebürgermeister Jens Baumgartner begrüßt nicht nur uns und die vielen Gäste, er lauscht auch selbst sehr interessiert bis zum Schluss unserer Lesung. Unsere Winzerfreunde Paolo und Fabiola Ferrin haben mit ihren auch in Laakirchen sehr gefragten Weinen wieder einmal maßgeblichen Anteil an diesem angenehmen Abend. Es war ja vor Jahren ihnen zu verdanken, dass wir erstmals nach Laakirchen kamen, denn zu ihren Kunden zählte damals schon Johann Lackerbauer, einer der Väter der Städtepartnerschaft Laakirchen-Gemona, denn er hatte 1976 die ersten Hilfsaktionen organisiert. Auch diesmal war Lackerbauer natürlich wieder dabei und träumte bereits von seinem nächsten Gemona-Ausflug – im Elektroauto übrigens. Friulanischen Prosciutto crudo gab es auch für die Besucher. Helmut Stadler / Stadlers Catering hatte ihn bei Bepo Rugo, dem Landwirt aus dem friulanischen Karnien besorgt, weil Bepo diesmal nicht persönlich da sein konnte. 

„111 Orte….“ präsentiert in Simbach am Inn in Bayern und in Braunau / Oberösterreich

Geschrieben von Franz Hlavac. Geposted in Aktuelles

Unsere Lesereise läuft auf vollen Touren! Auch nach Simbach am Inn in Bayern hat sie uns geführt und in das oberösterreichische Visavis, die Stadt Braunau im Inn. Auf beiden Seiten hat Friaul Julisch Venetien sehr viele Freunde, die ganz neugierig waren aus unserem Buch „111 Orte , die man gesehen haben muss“ Neues zu erfahren. Wir konnten vielen Gäste Überraschungen bereiten!

Simbach am Inn ist die Partnerstadt von Tolmezzo, also jener friulanischen Stadt, die so etwas wie die Hauptstadt des karnischen Berglandes ist. Dr.Bernhard Grosswieser ist der Vorsitzende des Partnerschaftsvereines Simbach-Tolmezzo und hatte uns eingeladen. Im Gasthaus Diegruber versammelten sich vergangenen Freitag mehr als 50 Personen, um uns zu lauschen. Viele von ihnen sind echte Friaul-Profis, die seit Jahrzehnten in die Region fahren. Etliche haben auch eine Wohnung in Grado. Aber auch diesen Eingeweihten konnten wir noch vieles erzählen bzw. aus dem Buch vorlesen, das sie nicht wussten. So etwas macht uns dann immer besonders stolz. 

Udine-Premiere mit „111 Orten…….“

Geschrieben von Franz Hlavac. Geposted in Aktuelles

Edel und doch stimmungsvoll – so war unsere Premiere in Udine: Zum ersten Mal durften wir hier ein Buch vorstellen. Assessore/Stadtrat Maurizio Franz hatte uns dazu in den Palazzo D’Aronco, das Rathaus, im Herzen der Stadt eingeladen. Und nicht nur Assessore Franz war dabei, auch Bürgermeister Pietro Fontanini nahm sich die Zeit für unsere „111 Orte in Friaul und Julisch Venetien, die man gesehen haben muss“ (Verlag Emons).  Sowohl Bürgermeister Fontanini als auch Assessore Franz spendeten uns viel Lob und entdeckten selbst einiges in dem Buch, das sie nicht kannten. Eine große Auszeichnung für uns!

Der eindrucksvolle Salone del Popolo hatte sich rasch gefüllt mit Interessierten, Journalisten und vielen unserer friulanischen Freunde und Bekannten, von denen etliche zum Gelingen des Buches maßgeblich beigetragen haben: Zum Beispiel der bekannte Orgelbaumeister Gustavo Zanin, der Mosaikkünstler Luciano Petris (der unter anderem Mosaike für Christian Ludwig Attersee fertigt) oder Angelo Topazzini, bildender Künstler und Mitglied der Familie Pagura, die die älteste Destillerie Friaul Julisch Venetiens betreibt. Aber auch Duca Alessandro Badoglio mit seiner Gattin (Castello Flambruzzo) sowie Teresa Perusini, Chefin des gleichnamigen Weingutes und der Villa Pace in Tapogliano, sind gekommen, ebenso unsere Freunde Marco Grassi und seine Frau Gioia (Trattoria Da Mario / Prepotto), Fabiola Ferrin (Weingut Ferrin), Graziella Giuseppin, Roberto Komjanc (Weingut Komjanc Alessio), Rosano Asquini und seine Frau Daniela, die Journalisten Marco Di Blas und Monia Andri und viele mehr. Alle vermittelten uns, wie sehr sie unsere Bücher schätzen, mit denen wir Informationen über und unsere Liebe zu Friaul Julisch Venetien vermitteln. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen. Und besonders auch bei Signora Giuliana von der Libreria Moderna Udine, die den Büchertisch betreut hat, bei dem die Exemplare der „111 Orte…..“ weg gingen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Einfach toll!

Unsere „111 Orte….“ haben einen Super-Start!

Geschrieben von Franz Hlavac. Geposted in Aktuelles

Buchhandlung Morawa Wien
Buchhandlung Heyn Klagenfurt
Radio Kärnten

Was ist es doch für ein herrliches Abenteuer, wenn wieder ein Buch von uns erscheint! Die ersten Präsentationen haben wir mit Spannung erwartet: Wie werden die Zuhörer, also die künftigen Leser, reagieren? Für uns ist das neue Buch „111 Orte in Friaul und Julisch Venetien, die man gesehen haben muss“ eine ganz besondere Premiere (obwohl es bereits unser sechstes Friaul-Buch ist): Es ist unsere erste Zusammenarbeit mit einem renommierten deutschen Verlag, dem Emons-Verlag. Nun sind wir mit der Präsentationsserie gestartet und haben Anlass zum Jubeln: Sowohl die Premierenpräsentation am 7.Mai in der Buchhandlung Morawa in Wien als auch die Kärntner Erstpräsentation am 9.Mai in der Buchhandlung Heyn in Klagenfurt waren ein voller Erfolg. Die ersten Auftritte in Radio Kärnten, Radio Burgenland und TV-Burgenland ebenso.

Was ist es doch für ein herrliches Abenteuer, wenn wieder ein Buch von uns erscheint! Die ersten Präsentationen haben wir mit Spannung erwartet: Wie werden die Zuhörer, also die künftigen Leser, reagieren? Für uns ist das neue Buch „111 Orte in Friaul und Julisch Venetien, die man gesehen haben muss“ eine ganz besondere Premiere (obwohl es bereits unser sechstes Friaul-Buch ist): Es ist unsere erste Zusammenarbeit mit einem renommierten deutschen Verlag, dem Emons-Verlag. Nun sind wir mit der Präsentationsserie gestartet und haben Anlass zum Jubeln: Sowohl die Premierenpräsentation am 7.Mai in der Buchhandlung Morawa in Wien als auch die Kärntner Erstpräsentation am 9.Mai in der Buchhandlung Heyn in Klagenfurt waren ein voller Erfolg. Die ersten Auftritte in Radio und TV ebenso.