Spannende Friaul-Genüsse
im Schloss Ebenau

Geschrieben von Gisela & Franz. Geposted in Aktuelles, Das waren unsere Lesungen, Weinempfehlungen aus Friaul

Eine tolle Premiere war unsere gemeinsame Lesung mit der Autorin spannender Grado-Krimis Andrea Nagele im wunderbaren Rahmen der Galerie Walker Schloss Ebenau im Kärntner Rosental. Viele Gäste freuten sich auch über die Weinbegleitung, denn unsere Winzerfreunde Ferrin und Komjanc aus dem Friaul waren ebenfalls mit von der Partie.

Judith und Carolin Walker sind stets liebenswerte und engagierte Gastgeberinnen, und Schloss Ebenau nimmt einen mit einer Atmosphäre gefangen, die von Ausstellungen der Werke von Max Weiler und Hans Staudacher sowie dem herrlichen Garten geprägt ist. So gerät dieser Sonntag zu einem wahren Genuss, für die Gäste ebenso wie wie für uns Akteure. Gemeinsam mit der Klagenfurter Autorin und Psychotherapeutin Andrea Nagele Texte über Friaul zu lesen und über diese vielfältige Region zu erzählen, das hat viel Spaß gemacht und – so das feedback – die Zuhörer ebenso erfreut. Andrea Nagele hat ja bereits drei Krimis geschrieben, die in Grado spielen, der jüngste ‚Grado im Nebel’ ist im Frühjahr erschienen und ‚Grado im Regen’ kam eben auch in italienischer Übersetzung heraus. Andrea las Auszüge aus ihrem Buch ‚Grado im Nebel’, sie versteht es meisterhaft, Gänsehaut zu erzeugen. Unsere Texte haben den Gästen die spannende Historie von Grado und Aquileia und das Leben in der Lagune nahegebracht, wie wir sie in der Zeitschrift ‚Terra Friulana’ und auf unserer Homepage beschrieben haben. Doch wir hatten noch eine Überraschung parat: Erstmals bekamen die Zuhörer zwei kurze Stückchen aus unserem nächsten Buch zu hören, das im kommenden September im Klagenfurter Verlag Johannes Heyn erscheinen wird: ‚Friaul für alle Jahreszeiten’ wird der Titel sein. Die Gäste konnten auch im Verlagskatalog sehen, wie schön dieses Buch wird, mit vielen unserer Fotos.

Nach unserer Lesung wurden die Friaul-Genüsse wieder einmal durch die feinen Weine der Winzerehepaare Paolo und Fabiola Ferrin sowie Roberto und Raffaella Komjanc (begleitet von ihrem Sohn Mosè) abgerundet. Die Weine mundeten auch der Künstlerprominenz Valentin Oman, Caroline Hudelist sowie Brigitte Bruckner-Mikl, genauso unserem Journalistenkollegen von der Kleinen Zeitung Adolf Winkler.

Ein großes Danke an Judith und Carolin Walker, dass sie diese schönen Stunden in ihrem Schloss Ebenau ermöglicht haben!

Wachau-Lesung beim Lions Club St.Stephan

Geschrieben von Franz Hlavac. Geposted in Aktuelles, Das waren unsere Lesungen

Der Mai zählt zu den schönsten Jahreszeiten in der Wachau. Wie fein, dass wir genau in diesem Monat beim Lions Club St.Stephan in Wien mit einer Lesung aus unserem Wachau-Buch den Zuhörern noch mehr Gusto auf einen Ausflug in diese wunderbare Gegend machen konnten.

Der ehemalige Präsident des Lions Clubs St. Stephan Dr. Herbert Hochegger hatte uns zu der Wachau-Lesung eingeladen – so wie schon 2015, als unser Buch über das niederösterreichische Ötscherland erschienen war. Der jetzige Präsident Ing. Wolfgang Keiner hat uns nicht minder herzlich begrüßt. Unser Wachau-Buch ist ein Jahr nach seinem Erscheinen nach wie vor sehr gefragt. Es findet sich eben vielerlei Unbekanntes darin, das selbst eingefleischten Wachau-Kennern Aha-Erlebnisse verschafft. Doch auch über an sich bekannte Highlights erzählen wir auf sehr persönliche Weise, die auch diejenigen in die Wachau lockt, die sich zwischen Spitz und Krems zu Hause fühlen.

Ort des Wachau-Abends war ein Salon im Hotel Bristol, wo sich der Lions Club St. Stephan regelmäßig trifft und wo auch für das leibliche Wohl der Gäste stets bestens gesorgt ist. Ein passendes Ambiente für die Beschäftigung mit der Weltkulturerbe-Region Wachau, in der Gaumenfreuden ja auch eine wichtige Rolle spielen.